Hausratversicherung

Wichtig für jeden Haushalt!

Schäden durch Einbruchdiebstahl, Feuer, Leitungswasser, Sturm oder Hagel lassen sich nicht immer vermeiden.
Es können erhebliche Kosten auf Sie zukommen, seien es die Wiederbeschaffungskosten von Einrichtung, Kleidung, Möbeln etc. oder aber auch die Unterbringung im Hotel oder Umzugskosten in eine neue Wohnung. shutterstock_402721291

Schadenfallbeispiele

Einbruchdiebstahl

Unbekannte verschaffen sich durch das Aushebeln eines verschlossenen Fensters Zutritt zur Wohnung. Diese stehlen hochwertige elektronische Geräte und Schmuck. 
Die Hausratversicherung übernimmt die Kosten für die gestohlenen Objekte, in der Regel sogar zum Neuwert. Eine gute Hausratversicherung ersetzt ebenso das beschädigte Fenster.

Blitzeinschlag
Aufgrund eines Gewitters schlägt ein Blitz in das Dachgeschoss eines Hauses ein. (Hier auch auf Überspannungsschäden im Vertragswerk achten.) Durch die entstandene Rauchentwicklung ist dieser Teil des Hauses nicht bewohnbar. Des Weiteren sind mehrere Hausratgegenstände durch die Löscharbeiten der zuständigen Feuerwehr beschädigt worden. Der Schaden wurde auf 1.200 € geschätzt.
Rohrbruch

Wegen Korrosion bricht ein Wasserversorgungsrohr und das Wasser ergießt sich von der Decke auf die darunterliegende Wohnung. Dabei werden diverse elektrische Geräte und einige Möbel beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf 1.000 €
Für wen ist eine Hausratversicherung geeignet?

Für jeden, der seinen Hausrat absichern möchte.

Was ist versichert?

Versichert ist der Hausrat der im Versicherungsschein benannten Wohnung, dazu gehören die Einrichtung, als auch Gebrauchs- und Verbrauchsgegenstände, ebenso wie Wertsachen und Bargeld.
Im Rahmen der Außenversicherung sind diese Gegenstände auch außerhalb der Wohnung versichert.

Welche Gefahren sind absicherbar?

Die Standarddeckung umfasst

  • Brand (unbedingt darauf achten das Ruß, Seng & Rauch mit inkludiert ist), Blitzschlag, Explosion, Implosion
  • Vandalismus nach einem Einbruch, Einbruchdiebstahl, Raub
  • Leitungswasser & Sturm / Hagel
  • Folgende Erweiterung sind möglich:
  • Elementarschäden (Überschwemmung, Rückstau, Erdbeben, Erdsenkung, Erdrutsch, Schneedruck, Lawinen)
    Glasbruch

Welche Gefahren und Schäden sind in der Regel nicht versichert?

  • Es sind ausschließlich die im Versicherungsschein benannten Gefahren versichert.
  • Oft nicht versichert sind:
  • Schäden durch Krieg, Kernenergie, innere Unruhen
    Vorsatz
  • Schäden an Hausrat von Untermietern
  • Räuberische Erpressung
  • Sturmflut, Eindringen von Regen, Hagel, Schnee oder Schmutz durch nicht ordnungsgemäßgeschlossene Fenster, Außentüren oder andere Öffnungen

Wo gilt die Versicherung?

  • Für die und in der angegebenen Wohnung und ggf. außerhalb

Wie lässt sich die Versicherungssumme ermitteln?

Die Deckungssumme kann vom Versicherungsnehmer frei bestimmt werden, es muss dringend darauf geachtet werden, dass dabei der Neuwert des Hausrates in Betracht gezogen wird.
Als grober Richtwert wird oft 650€ pro qm angenommen.

Welche Zahlungen werden im Schadenfall geleistet?

Im Regelfall wird der Neuwert bei zerstörten oder gestohlenen Sachen geleistet
Bei Beschädigungen des Hausrates erfolgt eine Erstattung der Reparaturkosten + eine zusätzliche Zahlung für die erleidete Wertminderung.
Etwaige Aufräumungs-, Schutz oder Hotelkosten werden separat ersetzt.
Bei einer guten Hausratversicherung werden auch Schäden durch beschädigte Aquarien & Wasserbetten, ebenso wie Überspannungsschäden, Fahrraddiebstahlschäden usw. ersetzt.

Welche zusätzlichen Versicherungen sind zu empfehlen?

Da bei fast allen Hausratschäden auch automatisch das Gebäude betroffen ist, sollte jeder Gebäude-/Wohnungsbesitzer eine entsprechende Gebäudeversicherung abschließen.